SF WALLCHECK

Prüfung von kritischen Wandstärken und Abständen

WALLCHECK für Creo ist das Werkzeug zur schnellen und automatisierten Prüfung kritischer Wandstärken und Abstände für Bauteile und Baugruppen in Creo. Durch den Wegfall zeitaufwendiger, manueller Analysen verkürzt sich die Entwicklungszeit spürbar. Gleichzeitig gewährleistet die vollständige Überprüfung des Modells die Sicherheit, alle Problemstellen zu finden, bevor teure Korrekturen in Folgeprozessen anfallen. Die Einhaltung der erforderlichen Wanddicken ist bereits in der frühen Phase der Produktentwicklung gesichert und dokumentiert. WALLCHECK basiert auf der VDA-Richtlinie 4955 und erfüllt die Anforderungen der Automobilindustrie zur Produktdatenqualität (SASIG, VDA).

Die Bedienung ist ohne spezielle Vorkenntnisse schnell und einfach zu erlernen. Einsteiger profitieren von dem integrierten Konfigurationsassistenten, der sie bei der Erstellung einer optimalen Prüfkonfiguration unterstützt. Erfahrene Konstrukteure nutzen weiterhin die vereinfachte und schnelle Direktkonfiguration.

Neben der Prüfung auf Unter- und Überschreitung der vorgegebenen Wandstärke ist auch die Prüfung auf Einhaltung eines Wandstärkenbereichs möglich. Die Analyse erfolgt flächenbezogen und exakt, ist unabhängig vom gewählten Messpunkteraster und garantiert eine hohe Qualität der Messergebnisse. Sowohl Solid- und Flächenmodelle, als auch Importgeometrien wie Step, Iges, etc. können analysiert werden. Bei nativen Creo Modellen werden die kritischen Geometrien von Gewinden berücksichtigt. In Baugruppen steht zudem eine Abstandsprüfung zwischen Komponenten zur Verfügung, ebenso ist die Verarbeitung mehrerer Modelle im Batch möglich.

 

WALLCHECK_1
Abb. 1: 3D Modell mit farbkodierter Darstellung der Wanddickenverhältnisse

Eine vollkommen neu implementierte Visualisierung der Prüfergebnisse zeigt die Verhältnisse der Wandstärken direkt im 3D Modell farbkodiert an. Hierbei kommen Konstruktionselemente zum Einsatz, die mit Creo Standardfunktionalität als Hilfsmittel für den Konstruktionsprozess weiterverwendet werden können. Für jedes Ergebnis sind Maximal- und Minimalwert, sowie die Anzahl der beteiligten Messpunkte als Parameter des Konstruktionselements dokumentiert.

Zur Unterstützung einer systematischen Dokumentation kann jedem Prüfergebnis über die neu integrierte Klassifizierung eine Kategorie wie Fehler, Warnung, etc. und ein Kommentar zugewiesen werden. Die Darstellung der Einzelergebnisse besitzt eine automatische Zentrier- und Zoomfunktion und ermöglicht eine effektive und schnelle Visualisierung des Ergebnisses ohne aufwendige manuelle Eingriffe. Neben der Darstellung nach kritischen Wandstärken ist auch eine Auflistung nach Konstruktionselementen, die die kritische Wandstärke beeinflussen, möglich.

Zur effektiven und schnellen Orientierung in den Ergebnissen dient eine automatische Zentrier- und Zoomfunktion. Neben der Sortierung nach minimaler und maximaler Wanddicke ist auch eine Auflistung nach Konstruktionselementen möglich, die die Wandstärke beeinflussen. Der Konstrukteur wird hierdurch bei Korrekturen unterstützt.

Die Ergebnisse können auch zu einem späteren Zeitpunkt ohne erneuten Prüflauf direkt angezeigt werden. Sämtliche dem geprüften Modell zugeordneten Ergebnisse, Klassifizierungen und Kommentare können gespeichert werden. Auf Knopfdruck werden die Prüfergebnisse direkt als PDF-Report mit Grafik, Angabe der minimalen bzw. maximalen Wanddicken und des Kommentars dokumentiert.

Abb. 2: Klassifizierte Ergebnisse mit Detailangaben zur verursachenden Geometrie

Unterstützte Hard- und Software:

WALLCHECK für Creo steht für die aktuellen und supporteten Versionen von PTC Creo, PTC Creo Elements/Pro und Pro/ENGINEER zur Verfügung.

Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne über unseren Kontakt zur Verfügung.

Download

Laden Sie hier das Produktblatt zu WallCHECK ganz bequem herunter!