SF FREETOOLS FÜR PTC CREO

Kostenlose Add-Ons für Creo für Ihr Unternehmen

Mit den SF Freetools für PTC Creo erhalten Sie leistungsstarke kostenlose Add-On Applikationen für Creo. Machen Sie sich so ein Bild von der Expertise im Bereich der Toolkit-Applikationen, die die Software Factory in den über 25 Jahren ihres Bestehens gesammelt hat.

Für alle Ihre Anwendungsfälle finden wir eine Lösung – ob mit unseren Standard-Add-Ons für Creo oder mit maßgeschneiderten Toolkit-Anwendungen.

Neu-Sticker

SF FeatureCount

FeatureCount ermittelt die im aktuellen Bauteil oder in der aktuellen Baugruppe verwendeten Konstruktionselemente sowie deren Anzahl.

SF FeatureCount for Creo

SF UnhideDims

Das kostenfreie Creo Add-On unterstützt Sie bei der Korrektur von kompletten Baugruppenstrukturen. Das Tool spürt verdeckte Dimensionen und Produktinformationen in 3D-Bauteilen auf und erlaubt Ihnen eine automatische Korrektur auf Knopfdruck.

SF UnhideDims für PTC Creo Parametric

SF ISOTOL

Als Zusatzapplikation für Creo dient ISOTOL für Creo zur schnellen und einfachen Erzeugung von ISO Toleranztabellen. Die Applikation durchsucht Creo-Zeichnungen nach Passmaßen, die anschließend in einer Tabelle aufgelistet werden.

Dem Benutzer stehen drei verschiedene Varianten von Passmaßtabellen zur Verfügung.

SF Freetool ISOTOL

Abb. 1: Varianten der Paßmaßtabelle

SF GEN2PRT

GEN2PRT für Creo ist ein Modul zum automatisierten Auflösen von Familientabellen. Auf Knopfdruck können alle Varianten einer Familientabelle als unabhängige Creo- Bauteile in einem konfigurierbaren Verzeichnis abgelegt werden. GEN2PRT steht im Bauteilmodus von Creo zur Verfügung und ist sowohl auf einstufige als auch auf mehrstufige Familientabellen anwendbar.

SF PARAM

PARAM ist ein Modul zur vereinfachten und standardisierten Handhabung von benutzerdefinierten Parametern, das mit J-Link, einer in Creo integrierten Programmierschnittstelle, entwickelt wurde. Es kann im Bauteil-, Baugruppen- und Zeichnungsmodus eingesetzt werden. Durch den Einsatz von PARAM für Creo wird eine unternehmensweit einheitliche Vergabe der Parameterwerte unterstützt.

Über Konfigurationsdateien werden die Parameter mit einer Auswahl von vorgegebenen Werten versehen. Zu jedem Parameter kann festgelegt werden, ob nur diese vorgegebene Auswahl zulässig ist oder ob auch eine freie Eingabe mittels Anwender erfolgen darf. Weiterhin kann definiert werden, ob er im Modell vorhanden sein muss oder ob es sich um einen optionalen Parameter handelt. Die oft “kryptischen” Parameterbezeichnungen lassen sich durch einen Hilfetext ergänzen. Alle Einstellungen sind modusspezifisch, d.h. für Bauteil-, Baugruppen- und Zeichnungsmodus getrennt vornehmbar.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch einen Klick auf "OK", stimmen Sie dem zu. Ok Datenschutzerklärung